Rechtliches

Vegane Rouladen

 

Vegane Rouladen

Anna
Ja ist denn heut scho' Weihnachten? Ne, aber Ostern.. Quatsch, Ostern ist auch nicht. Egal, kommt beides wieder und dafür muss man vorbereitet sein!
Am besten mit... Rouladen!
Und das geht so:
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht

Equipment

  • Sehr scharfes Messer
  • 2 Schneidbrettchen
  • Tee-Ei
  • zweite Person
  • dickeres Garn

Zutaten
  

  • 8 Soja Big Steaks
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Block Räuchertofu
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • Senf
  • Gurkenwasser
  • ggf. Kräuteressig
  • Rotwein alternativ Roter Traubensaft
  • Sojasauce
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • Weizenmehl

Gewürze

  • Pfeffer
  • Salz
  • Majoran
  • Paprika edelsüß
  • Curry
  • Petersilie
  • Muskat
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Gewürznelken

Anleitungen
 

So wird's gemacht

  • Gebt die Big Steaks in eine Schüssel, streut Gemüsebrühepulver und 2-3 TL Salz darüber und übergießt das ganze mit kochendem Wasser.
  • Lasst die Big Steaks gut durchziehen, wenn es schnell gehen soll, reichen auch ca. 10-15 Min.
  • Währenddessen schneidet den Tofu in Längsstreifen, so dass ihr 16 Streifen erhaltet und bratet diese kross an.
  • Die Gurken ebenfalls in 16 Streifen schneiden und zur Seite stellen. Dasselbe gilt für eine Zwiebel, in Streifen schneiden.
  • Wenn die Big Steaks durchgezogen sind, nehmt sie aus der Schüssel und presst sie noch nicht aus! Oder nur ganz leicht!
  • Der Grund ist folgender: Nehmt ein sehr scharfes Messer zur Hand und schneidet die Big Steaks längs, der Fläche nach durch (bis auf ca. 1,5cm), so dass ihr sie aufklappen könnt. Wenn ihr die Steaks vorher auspresst, geht das zwar auch, ist aber schwieriger, da sie dann sehr flach sind. Nachdem ihr den sogenannten "Schmetterlingsschnitt" durchgeführt habt, könnt ihr die Steaks zwischen zwei Schneidbrettchen gut auspressen.
  • Anschließend die Big Steaks von allen! Seiten mit Senf einreiben und aufrollen. Dabei legt ihr am Anfang einen Streifen Räuchertofu, Gurke und Zwiebel auf das auseinander geklappte Big Steak und rollt es zur Roulade zusammen. Nach der Hälfte dann wieder einen Streifen Räuchertofu, Gurke und Zwiebel hineinlegen und fertig Rollen. (Das gibt ne ordentliche Senf-Sauerrei!) Passt beim aufrollen auf, dass die Roulade an dem letzten Stück nicht auseinander reißt. Mit einem Helfer ist es am leichtesten, die Roulade dann zu binden.
  • Anschließend heizt eine große Pfanne gut vor und gebt die Rouladen hineinen bratet sie scharf von allen Seiten an. Wenn sie die gewünschte Farbe haben, stellt ihr die Rouladen zur Seite und bereitet einen großen! Topf vor.
  • Gebt etwas Bratöl hineinen und gebt die zweite Zwiebel gewürfelt hinein. Kurz anbraten und die gewürfelten Knoblauchzehen dazugeben und kurz anbraten. Wenn die Mischung etwas Farbe angenommen hat, gebt ihr Tomatenmark hinzu und bratet es mit an, bis es bräunlich geworden ist. Natürlich immer gut umrühren, soll ja nicht verbrennen.
  • Wenn sich Tomatenmark gefärbt hat und Röstaromen entstanden sind, bestreut ihr die Mischung mit dem Mehl (so das fast nur Mehl zu sehen ist) und löscht mit 250ml Saft ab. Rührt alles glatt und gebt noch mal ca. 250ml Wein oder Saft dazu. Lasst dies etwas einkochen und füllt dann mit Brühe und Gurkenwasser auf. Bei dem Gurkenwasser so, bis es euch säuerlich genug ist. Wer es in Richtung "Sauerbraten" lenken will, kann zusätzlich noch Kräuteressig dazu geben.
  • Um die Soße noch etwas dunkler und würziger zu bekommen, gebt ihr einen Schuss, oder zwei, Sojasauce hinzu. Falls euch die Sauce doch zu dünn ist, entweder noch einkochen lassen oder mit Kartoffelstärke andicken.Wenn euch die Konsistenz gefällt, schmeckt die Sauce mit den Gewürzen ab und gebt die Lorbeerblätter hinein. Bei den Gewürznelken nehme ich immer ein paar mehr. 5-7, ist aber Geschmacksache. Die könnt ihr gut ins Tee-Ei geben und dieses in der Soße versenken. Hier kann man alternativ aber noch eine fertige Sauerbraten-Gewürzmischung mit ins Tee-Ei geben.
  • Wenn alles passt, könnt ihr die Sauce noch mit 1-2 TL Senf abrunden und anschließend die Rouladen in der Sauce versenken und dies etwa 30 Min. köcheln lassen. Aber aufpassen, dass die Rouladen nicht "anbacken"!

Notizen

Klingt nach viel Arbeit, ist es auch ein wenig, aber es lohnt sich!
Also dann: Weihnachten kann kommen, oder Ostern oder einfach Bock auf Rouladen mit Klößen und Rotkohl.
Keyword Ostern, Rouladen, Weihnachten